Berndt Luef & Jazztett Forum Graz – Reflections

austro mechana
Wien 2015

Berndt Luef ist sicher einer der fleissigsten Jazz-Musiker in Graz. Für dieses Album hat er Auszüge aus gleich drei Projekten zusammengestellt, die er zum Anlass des zwanzigjährigen Bestehens des Jazztett Forum Graz initiiert hatte. Nach den politischen Themen der letzten zwei Alben (Labyrinthe und Chile) hat er diese Produktion, wie er es ausdrückt, tief im Herzen des Jazz verankert und wie ein traditionelles Konzert konzipiert.

Wie schon bisher – nichts anderes war zu erwarten – sind alle Stücke meisterhaft komponiert, arrangiert, wie auch professionell im TomTone Studio von Helmut Tomschitz eingespielt, damit kein Bein ruhig bleibt. Keep swinging!

Dem Intro folgt Bluesing, dem ersten Projekt, mit schönen Harmonien (KIDPE bedeutet „keine innovativ-dynamische Programmentwicklung“), Interlude 1, das zweite Projekt, Reflections of a night, widmet sich der wunderbaren Stimme von Dorothea Jaburek, die selbst die Lyrics verfasste, dann leitet Interlude 2 in das dritte Projekt: Traveller’s Tales, Teile seiner musikalischen Reiseerzählungen, und das Album wird abgeschlossen mit PSOYG (Kompositionen im Stil von Ornette Coleman, für Viktor Palic).

In Summe ergibt das gute 60 Minuten (60:52, um präzise zu sein) völlig entspannten Hörgenuss.

Das Cover verwendet eine schillernde Arbeit von Berndts Partnerin, Viktoria Dusleag. Leider ist das Album noch nicht bei iTunes erhältlich, sondern nur als CD. Ich musste daher das Cover selbst scannen und einige Infos in der Gracenote media database ergänzen. Aber wer „echte Instrumente“ (in: Gangway Specials) von Big Band bis Funk so gut einzusetzen weiss, braucht sich um die digitale Welt wohl (noch) nicht zu kümmern.

Jazztett Forum Graz sind Thomas Rottleuthner (Bariton Sax), Patrick Dunst (Soprano und Alto Sax, Flute und Bass Clarinet), Dragan Tabakovic (Guitar), Viktor Palic (Drums), Axel Mayer (Trumpet und Flugelhorn), Berndt Luef (Vibraphone und Percussion), Reinhard Summerer (Trombone), Thorsten Zimmermann (Bass) und Klemens Pliem (Tenor Sax). Info: www.berndtluef.at

KategorienCD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: